Umkehrosmose

Umkehrosmose

Umkehrosmose

Umkehrosmose ist ein physikalisches Verfahren zur Wasseraufbereitung, indem die natürliche Osmose umgekehrt wird. Man entfernt dadurch Bakterien, Viren, organische Verbindungen oder andere gelöste Substanzen. Dies wird anhand einer semipermeablen Membran unter dem Einfluss von einem Druck größer als der osmotische Druck geschafft. Umkehrosmose wird in den Kläranlagen verwendet. Seewasser kann mit Hilfe von Umkehrosmose entsalzt werden.